News

Tätigkeitsbericht 2018

Der Gemeinderat Escholzmatt-Marbach schreibt in folgender Mitteilung, dass man den Tätigkeitsbericht 2018 der Feuerwehr zur Kenntnis genommen hat.

Mitteilung auf der Webseite der Gemeinde Escholzmatt-Marbach:

"Die Feuerwehr Escholzmatt-Marbach hat wieder einen interessanten Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr vorgelegt. Das Jahr 2018 brachte viele Einsätze, was für alle Beteiligten fordernd und intensiv war. Mit 46 Einsätzen, davon 37 (!) alarmmässig, war dies zugleich das Jahr mit absolut den meisten Einsätzen seit der Fusion 2013. Die Herausforderungen waren sehr vielfältig wie verschiedenartig und forderten die Wehr bei Themen wie Sturm, Gasgeruch, zwei grosse Brände, Chemieereignis, Ölspuren, Unfällen sowie einer Tierrettung.
Gegenüber 2017, als der Monatsdurchschnitt bei 1.75-mal pro Monat alarmmässigem Ausrücken lag, erhöhte sich die Zahl für das Jahr 2018 auf 3.08-mal pro Monat. Die Leistung aller Eingeteilten unterstreichen folgende Zahlen: An 46 Einsätzen waren total 649 AdF 1'582.5 Stunden im Einsatz - was ein beeindruckendes Fazit ist. Nebst diesen Ernsteinsätzen galt es auch den Bereich Ausbildung mit verschiedenen Übungen und Kursbesuchen ernst zu nehmen, sowie die Einsatzplanung oder Veranstaltungen und Sitzungen mit externen Partnern zu pflegen. Bis Ende des Jahres waren sechs Austritte und zehn Neueintritte in die Wehr zu verzeichnen. Im Verlauf des vergangenen Jahres durften folgende Beförderungen vorgenommen werden: Kpl Spielmann Niklaus zum Leutnant, Sdt Lötscher Urs und Sdt Wicki Pius zu Korporalen. Mit rund 140'000.00 Franken sind die Sold- und Funktionsentschädgungen deutlich über dem Budget, entsprechen jedoch den Mehreinsätzen. Es darf festgehalten werden, dass die Feuerwehr sehr gut ausgebildet und mit funktionsgerechten Anschaffungen auch gut ausgerüstet ist. Dem Kommando, dem Kater und der ganzen Mannschaft danken wir an dieser Stelle für den grossen Einsatz zum Schutz der Bevölkerung."

Der ganze Bericht des Kommandanten ist hier einsehbar!